Karsei Modellbahn
Spurweite H0
Spurweite TT
Güterwagen
Kesselwagen Bauart ‘Uerdingen’
23200 Kesselwagen Bauart  Uerdingen, DRG, Epoche II
Gas
23201 Kesselwagen Bauart Uerdingen, DR, Epoche III
23202 Kesselwagen Bauart Uerdingen, DR, Epoche IV
Das Reichsverkehrsministerium beauftragte zu Beginn der 40er Jahre verschiedene Waggonfabriken vierachsige Kesselwagen zu entwickeln. Im Herbst 1941 wurde von der Waggonfabrik Uerdingen die Serienfertigung der Kesselwagen aufgenommen. Die Kessel haben ein Volumen von 63000 Liter. Diese Waggons wurde auch in anderen Werken gefertigt. Über 2000 wurden an die WIFO ( Wirtschaftliche Forschungsgesellschaft m.b.H. Berlin ) geliefert, welche für die Versorgung der Wehrmacht mit Kraftstoffen und Schmierstoffen zuständig war. Kleinere Stück- zahlen gingen auch an Betriebe und Unternehmen. Ein geringerer Teil der Wagen wurde mit Heizung bzw. Blechbremserhaus ausgestattet. Die nach dem Krieg in der BRD verbliebenen Wagen kamen zum Transportunternehmen VTG. Die in der DDR verbliebenen Kesselwagen wurden von der Deutschen Reichsbahn als P-Wagen an verschiedene Chemiebetriebe vermietet. Sie wurden zum Transport von Kraftstoffen, Erdöl und Erdölprodukten sowie Teerprodukten eingesetzt.